Im Projekt „Übermittlung von Bestandsdaten“ soll die Übermittlung von Bestandsdaten sowohl in der Regel-Lieferung als auch in der Online-Auskunft von einem einheitlichen Datenmodell unterstützt werden. Bislang führen die modernen, dem Stand der Technik entsprechenden BiPRO-Normen und der GDV-Datensatz zu zwei inkompatiblen Daten- und Prozessmodellen, die sowohl Versicherer als auch Vermittler beherrschen müssen.

Ziel des Projekts ist die Erweiterung des BiPRO-Datenmodells auf alle Sparten und Funktionalitäten, die bislang vom GDV-Datensatz abgebildet werden. Damit wird für die Übermittlung von Bestandsdaten nun auch eine moderne, objektorientierte Grundlage geschaffen, die auf XML und Web Services basiert und flexibel erweiterbar ist.

Geplanter Projektstart: drittes Quartal 2011.

Interessierte können den Projektantrag sowie den Vortrag, der zum Projekt beim BiPRO-Tag Frühjahr 2011 gehalten wurde, hier aufrufen.