Networken mit alten Bekannten und potenziellen neuen Mitgliedern

Wie in den letzten Jahren ist ein Besuch auf der DKM Pflicht, so fand der BiPRO e.V. sich erneut in Halle 5 auf der 21. DKM in Dortmund ein. Rückblickend zeigte sich wieder ein hohes Interesse an den Themen des Vereins, sowohl seitens InsurTechs, Vermittler, Versicherer, MVP-Herstellern, etc. Mitglieder und Interessierte informierten sich im Wesentlichen über die neuen Fachgruppen zu TAA (Tarifierung, Angebot, Antrag) und Maklerpost sowie zu den neuen Digitalisierungsoffensiven (DiO) des BiPRO e.V. Die DiO Bestandsprozesse startet noch im Dezember 2017 und die DiO Schadenstatus/ -meldung beginnt Anfang nächsten Jahres. Die DiOs sollen in den kommenden zwei Jahren die BiPRO-Normumsetzungen zum elektronischen Bestandsdatenaustausch und zur Übertragung von Schadeninformationen zwischen Versicherungen und insbesondere Vermittlern fördern. Herr Kern, Leiter Business Development BiPRO e.V., resümierte über den Messeauftritt wie folgt: „Für viele der Vermittler ist BiPRO mittlerweile als Standard gesetzt. Die Frage 'Was ist BiPRO?' wurde häufig abgelöst durch die Frage 'Wer kann BiPRO?'. Also welche Systeme unterstützen den BiPRO-Standard und welchen Nutzen hat der Vermittler. Das freut uns als Verein sehr!“