Fragen und Antworten zum BiPRO-Award 2017

Der BiPRO e.V. verleiht alle zwei Jahre am BiPRO-Tag den begehrten BiPRO-Award für herausragende Implementierungen – so auch in diesem Jahr. Bewertet wird die norm- und praxisgerechte Umsetzung der BiPRO-WebServices bzw. BiPRO-Client-Anbindungen. Wir haben hier für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) rund um den diesjährigen BiPRO-Award zusammengestellt.

Teilnehmerkreis

Mit dem BiPRO-Award 2017 werden ausschließlich die BiPRO-WebServices eines Unternehmens und die BiPRO-Anbindungen von Unternehmen aus dem Kreis der BiPRO-Mitglieder ausgezeichnet. In der Regel betrifft dies die WebServices eines Versicherers auf Providerseite bzw. die Anbindungen z.B. an Vergleicher, MVP, Maklerpool oder auf Consumerseite.

Bewertungskriterien

Bewertungskriterien für die Nennung von Provider-WebServices

Wir bitten die Consumer bei ihrer Bewertung folgende Kriterien für die Prüfung der Qualität der Normumsetzungen der Provider zu berücksichtigen:

1. Qualität der Web-Services, insbesondere die Erfüllung von IT-technischen und fachlichen Qualitätskriterien:

Normgerechte Implementierung
z.B. Werden die übertragenen Dokumente den entsprechenden Geschäftsvorgängen (GeVos) normkonform zugeordnet?

Ausprägung der BiPRO-Normen bei der Umsetzung
z.B. Sind alle Funktionen, welche die BiPRO-Norm spezifiziert (z.B. im Bereich TAA "getQuote", "getOffer" etc.), komplett oder nur teilweise umgesetzt worden?

Technische Verfügbarkeit und Erreichbarkeit des Services/Servers
z.B. Ist der Server häufig offline?

2. Qualität der Dokumentation:

z.B. Wurde eine begleitende Dokumentation des Anbindungsvorhabens bereitgestellt, welche intern und oder für die Partnerunternehmen verfügbar ist?

3. Betreuung und Service:

z.B. Gibt es einen festen Ansprechpartner? Gibt es eine Service-Hotline oder eine Service-E-Mail? Wie bewerten Sie die Reaktionszeiten auf Anfragen? Werden Updates rechtzeitig kommuniziert? Gibt es einen ausreichenden Informationsaustausch?

Bewertungskriterien für die Nennung von Consumer-Anbindungen

Wir bitten die Versicherer bei ihrer Nominierung von Consumer folgende Kriterien für die Prüfung der Qualität der Normumsetzungen auf Consumer-Seite zu berücksichtigen:

1. Fachliche Kompetenz:

z.B. Wie bewerten Sie die technische und fachliche Kompetenz und das Know-How des Vermittlers/Dienstleisters? Wie bewerten Sie die Qualität der Anbindungen?

2. Serviceorientierung und Kommunikation:

z.B. Gibt es (genügend) Supportleistungen? Gibt es einen ausreichenden Informationsaustausch? Wie sehen die Service-Levels aus? Ist der Prozesspartner flexibel? Wie sind die Reaktionszeiten auf Anfragen? Werden Updates rechtzeitig kommuniziert und umgesetzt?


Bewertungsverfahren

  • Ausschließlich Unternehmen nominieren Unternehmen. In der Regel sollte dies durch den "BiPRO-Hauptansprechpartner" der jeweiligen Mitgliedsunternehmen erfolgen.
  • Das gegenseitige Bewertungsverfahren der Service-Provider und der Consumer sieht vor, dass die Consumer den Provider in Bezug auf die Qualität und Anbindungsmöglichkeiten der angebotenen WebServices nominieren und umgekehrt.
  • Die Anwendung der Bewertungskriterien (siehe folgend) geschieht rein subjektiv. Das bedeutet, dass keine Unterlagen (z.B. Dokumentationen) eingereicht werden müssen. 
  • Ein Unternehmen kann bei der Nominierung bis zu 5 Favoriten nennen. Es können auch weniger als 5 Favoriten genannt werden.
  • Als ein Favorit gilt die Nennung eines WebServices eines Providers oder die Nennung einer Anbindung eines Consumers.
  • Jeder Favorit gilt als 1 Stimme, die Reihenfolge der Nominierungen stellt keine Wertung dar.
  • Ein WebService eines Providers bzw. eine Client-Anbindung eines Consumers darf nur einmal in einer Nominierung genannt werden.
  • Mehrere unterschiedliche WebServices eines Providers oder Anbindungen eines Consumers zu einem gleichen Partner können jedoch genannt werden.

Beispiel 1: Der MVP-Hersteller "Buxtehude" kann bis zu fünf Services von Providern als Favoriten nennen. Ein Favorit wäre z.B. ein TAA-Kfz-Service des Versicherers "Pfefferminzia"; als zweiter Favorit gilt der 430.1 Service des Versicherers "Banania"; als dritter Favorit gilt der 500er Service des Versicherers "Banania".

Beispiel 2: Ein VU "Sicher" kann bis zu fünf Client-Anbindungen als Favoriten nennen. Ein Favorit wäre z.B. eine TAA-Client-Anbindung eines Vergleichers, eines MVPs, eines Vertriebes oder eines Pools etc.


Abgabe der Stimmen
Die Einreichung der Favoritenliste erfolgt online per Webformular an die BiPRO-Geschäftsstelle. Die Hauptansprechpartner aus Mitgliedsunternehmen des BiPRO e.V. werden gebeten, die Favoriten Ihres Unternehmens zu nennen.

Bewerbungsunterlagen
Von den Unternehmen müssen keinerlei Unterlagen oder Dokumentation eingereicht werden.

Einsendeschluss der Nominierungen
Die termingerechte Abgabe der Favoriten per Webformular ist bis 23. April 2017 möglich.

Stillschweigen
Die Abstimmungsergebnisse der jeweiligen Unternehmen werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Auswertungsverfahren
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch die BiPRO-Geschäftsstelle. Die Unternehmen, die die meisten Stimmen für ihre WebServices oder Client-Anbindungen erhalten haben, sowohl von der Seite der Provider, als auch der Consumer, werden mit einem BiPRO-Award 2017 ausgezeichnet.

Auszeichnung
Die Gewinner werden im Rahmen der Abendveranstaltung des BiPRO-Tages am 16. Mai 2017 öffentlich bekannt gegeben.
Der Preis bezieht sich auf das Unternehmen und nicht auf eine einzelne Person. Den BiPRO-Award kann ein offizieller Beauftragter des Unternehmens entgegennehmen.


Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung:
• Alexander Kern unter Tel. 0211 690750-81 und E-Mail kern@bipro.net
• Sarah Wickerath-Teufel unter Tel. 0211 690750-21 und E-Mail wickerath@bipro.net.